Großwäscherei Wäscherei Industriewäscherei - Mietwäsche - Wäscherei Schaper, Bad Pyrmont

Pflegekennzeichnung – nicht nur eine Etikette

Was da so alles auf den Etiketten, manchmal sind es gleich ein paar mehr, geschrieben steht. Pflegekennzeichnungen sind wichtig, damit Sie ein Kleidungsstück auch tatsächlich sachgemäß pflegen können. Diese Symbole und Anweisungen sind nicht einfach so auf das Etikett gedruckt, sie entsprechen der Richtlinie für die Pflegekennzeichnung für Textilien. Eine spezielle Arbeitsgemeinschaft hat sie zusammengestellt und die Richtlinie herausgegeben. In der Arbeitsgemeinschaft sind Vertreter des Fachverbandes Textilpflege vertreten.

Die Pflegekennzeichnungen sind international gültig, und darum als Symbole geschaffen, damit sie unabhängig von Landessprachen verstanden werden. Sie sind für gewerbliche Reinigungsbetriebe und Wäschereien bindend, weil exakt auf das jeweilige textile Stück ausgelegt.

Die Pflegekennzeichnung erklärt die maximal zulässige Behandlung eines Stücks. Sie muss in einer weltweit gültigen Reihenfolge auf dem Etikett stehen. Das Bleichen, an Stelle zwei stehend, ist zum Beispiel als Dreieck symbolisiert. Ist dieses Dreieck durchgestrichen, darf das Stück nicht gebleicht werden, weil zum Beispiel nicht farbecht. Ihre Wäscherei berät Sie gern zur richtigen Pflege und zur Pflegekennzeichnung.